Erfolgreicher Heimspieltag für Gerlingen 1

Am Samstag den 20.02.2016 hatte unsere Mannschaft Gerlingen 1 mit Bernhard Wagner und Frank Bedarf ihren Heimspieltag in der Realschulturnhalle. Gerlingen 1 derzeit Tabellenerster mussten an diesem Spieltag gegen die zweitplatzierten Karlsruhe 3 und den drittplatzierten Nellingen 3 antreten. Es ging also darum die Tabellenspitze zu verteidigen.

In Ihrem ersten Spiel mussten Bernhard und Frank gegen Ölbronn 1 antreten. Hier zeigte sich, dass sie sich der Wichtigkeit dieses Spieltags nicht entziehen konnten und spielten sichtlich nervös und hektisch. Ölbronn 1 konnte das für sich nutzen und und legte schnell ein Tor vor. Gerlingen versuchte zwar ruhiger zu werden was ihnen aber in der ersten Halbzeit nicht gelang. Zwar konnten Sie zum 1:1 ausgleichen aber im direkten Gegenangriff erzielte Ölbronn 1 gleich wieder den Führungstreffer zum 1:2 Halbzeitstand. Zu Anfang der zweiten Hälfte spielte Ölbronn sicher und kontrolliert Ihr Spiel herunter und Gerlingen konnte nichts dagegen setzten, so dass es zwischenzeitlich sogar 1:4 aus Gerlinger Sicht stand. Nun ca. 3 Minuten vor Ende wurde das Gerlinger Spiel endlich ruhiger und die Angriffe wurden besser. Durch zwei sehr schön heraus gespielte Tore stand es dann 30 Sekunden vor der Schlusspfiff 3:4 für Ölbronn. Gerlingen wollte wenigsten noch ein Unentschieden erzielen und setzte alles auf Angriff. 5 Sekunden vor Schluss pfiff der Schiedsrichter dann noch eine Foul von Ölbronn ab was zu einem 4 m Strafstoß für Gerlingen führte. Da nach Ablauf der Zeit im Radball ein solcher Strafstoß noch mit einem sogenannten letzten Schlag ausgeführt werden darf, ging es jetzt darum wenn Frank trifft ist wenigstens das Unentschieden erreicht. Frank nahm Anlauf und platzierte den Schuss unhaltbar in die Rechte obere Ecke. Somit endete dieses Erste Spiel etwas glücklich mit 4:4.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner Nellingen 3 mit Kai-Uwe Schreiber und Andreas Senke eine Mannschaft die Frank seit seiner Jugend und als er noch mit seinem Bruder Jörg spielte sehr gut kennt. In diesem Spiel waren Frank und Bernhard voll konzentriert und spielten von Anfang an ruhig und sicher. So konnten sie auch schnell mit 2:0 in Führung gehen. Nachdem Nellingen dann zum 2:1 aufschloss antwortete Gerlingen gleich mit einem Gegentreffer zum 3:1 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte wollte bei Nellingen überhaupt nichts mehr klappen, mit sehr schönen und technisch sauberen Kombinationen kamen sie vor das  Gerlinger Tor und trafen immer wieder nur den Pfosten oder die Latte. Gerlingen hingegen machte auch mit sehr schnellen und präzisen Angriffen ´Druck auf das Nellinger Tor, waren aber im Abschluss erfolgreicher. So endete dieses Spiel mit 6:1 für Gerlingen und man konnte den Abstand auf den Tabellen Dritten wieder etwas ausbauen.

Im dritten und letzten Spiel der Gerlinger mussten Sie gegen die zweitplatzierten aus Karlsruhe antreten. Hier zeigten Bernhard und Frank von Beginn an wer Herr im Haus ist. Sie  legten schnell 3 Tore vor und erzielten sogar vor der Pause noch das 4. Tore. Praktisch mit dem Pausenpfiff konnte Karlsruhe noch das 4:1 erzielen. Im zweiten Abschnitt machte Gerlingen da weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört haben und machten weiter Druck auf das Karlsruher Tor. So stand es dann zwischenzeitlich 7:1 für Gerlingen. Jetzt nahmen Frank und Bernhard deutlich an Geschwindigkeit aus dem Spiel. Was dazu führte,  dass Karlsruhe wieder besser ins Spiel kam und ein Tor erzielen konnte. Aber Gerlingen antwortete mit einem schnellen Anspiel und einem weiteren Tor für Gerlingen. Das Karlsruhe dann auch noch ein Tor erzielte war nur noch Ergebnis Bereinigung. Mit diesem 8:3 hat Gerlingen 1 nun vor dem letzten Spieltag am 12.3. in Nellingen einen 10 Punkte Vorsprung auf Nellingen 3 und Karlsruhe 3. Sie benötigen jetzt nur noch einen Sieg um den direkten Aufstieg in die Verbandsliga perfekt zu machen.

Ergebnisse von Gerlingen:

Gerlingen 1 – Ölbronn 1      4:4

Gerlingen 1 – Nellingen 3     6:1

Gerlingen 1 – Karlsruhe 3     8:3

Please publish modules in offcanvas position.