Frank Bedarf

  • Am Samstag den 20.02.2016 hatte unsere Mannschaft Gerlingen 1 mit Bernhard Wagner und Frank Bedarfihren Heimspieltag in der Realschulturnhalle. Gerlingen 1 derzeit Tabellenerster mussten an diesem Spieltag gegen die zweitplatzierten Karlsruhe 3 und den drittplatzierten Nellingen 3 antreten. Es ging also darum die Tabellenspitze zu verteidigen.

    In Ihrem ersten Spiel mussten Bernhard und Frank gegen Ölbronn 1 antreten. Hier zeigte sich, dass sie sich der Wichtigkeit dieses Spieltags nicht entziehen konnten und spielten sichtlich nervös und hektisch. Ölbronn 1 konnte das für sich nutzen und und legte schnell ein Tor vor. Gerlingen versuchte zwar ruhiger zu werden was ihnen aber in der ersten Halbzeit nicht gelang. Zwar konnten Sie zum 1:1 ausgleichen aber im direkten Gegenangriff erzielte Ölbronn 1 gleich wieder den Führungstreffer zum 1:2 Halbzeitstand. Zu Anfang der zweiten Hälfte spielte Ölbronn sicher und kontrolliert Ihr Spiel herunter und Gerlingen konnte nichts dagegen setzten, so dass es zwischenzeitlich sogar 1:4 aus Gerlinger Sicht stand. Nun ca. 3 Minuten vor Ende wurde das Gerlinger Spiel endlich ruhiger und die Angriffe wurden besser. Durch zwei sehr schön heraus gespielte Tore stand es dann 30 Sekunden vor der Schlusspfiff 3:4 für Ölbronn. Gerlingen wollte wenigsten noch ein Unentschieden erzielen und setzte alles auf Angriff. 5 Sekunden vor Schluss pfiff der Schiedsrichter dann noch eine Foul von Ölbronn ab was zu einem 4 m Strafstoß für Gerlingen führte. Da nach Ablauf der Zeit im Radball ein solcher Strafstoß noch mit einem sogenannten letzten Schlag ausgeführt werden darf, ging es jetzt darum wenn Frank trifft ist wenigstens das Unentschieden erreicht. Frank nahm Anlauf und platzierte den Schuss unhaltbar in die Rechte obere Ecke. Somit endete dieses Erste Spiel etwas glücklich mit 4:4.

    Im zweiten Spiel hieß der Gegner Nellingen 3 mit Kai-Uwe Schreiber und Andreas Senke eine Mannschaft die Frank seit seiner Jugend und als er noch mit seinem Bruder Jörg spielte sehr gut kennt. In diesem Spiel waren Frank und Bernhard voll konzentriert und spielten von Anfang an ruhig und sicher. So konnten sie auch schnell mit 2:0 in Führung gehen. Nachdem Nellingen dann zum 2:1 aufschloss antwortete Gerlingen gleich mit einem Gegentreffer zum 3:1 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte wollte bei Nellingen überhaupt nichts mehr klappen, mit sehr schönen und technisch sauberen Kombinationen kamen sie vor das  Gerlinger Tor und trafen immer wieder nur den Pfosten oder die Latte. Gerlingen hingegen machte auch mit sehr schnellen und präzisen Angriffen ´Druck auf das Nellinger Tor, waren aber im Abschluss erfolgreicher. So endete dieses Spiel mit 6:1 für Gerlingen und man konnte den Abstand auf den Tabellen Dritten wieder etwas ausbauen.

    Im dritten und letzten Spiel der Gerlinger mussten Sie gegen die zweitplatzierten aus Karlsruhe antreten. Hier zeigten Bernhard und Frank von Beginn an wer Herr im Haus ist. Sie  legten schnell 3 Tore vor und erzielten sogar vor der Pause noch das 4. Tore. Praktisch mit dem Pausenpfiff konnte Karlsruhe noch das 4:1 erzielen. Im zweiten Abschnitt machte Gerlingen da weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört haben und machten weiter Druck auf das Karlsruher Tor. So stand es dann zwischenzeitlich 7:1 für Gerlingen. Jetzt nahmen Frank und Bernhard deutlich an Geschwindigkeit aus dem Spiel. Was dazu führte,  dass Karlsruhe wieder besser ins Spiel kam und ein Tor erzielen konnte. Aber Gerlingen antwortete mit einem schnellen Anspiel und einem weiteren Tor für Gerlingen. Das Karlsruhe dann auch noch ein Tor erzielte war nur noch Ergebnis Bereinigung. Mit diesem 8:3 hat Gerlingen 1 nun vor dem letzten Spieltag am 12.3. in Nellingen einen 10 Punkte Vorsprung auf Nellingen 3 und Karlsruhe 3. Sie benötigen jetzt nur noch einen Sieg um den direkten Aufstieg in die Verbandsliga perfekt zu machen.

    Ergebnisse von Gerlingen:

    Gerlingen 1 – Ölbronn 1      4:4

    Gerlingen 1 – Nellingen 3     6:1

    Gerlingen 1 – Karlsruhe 3     8:3

  • Gerlingen 1 mit Bernhard Wagner und Frank Bedarf

    Gerlingen 1 mit Bernhard Wagner und Frank Bedarf

     

    Am Samstag den 12.03.2016 fuhren Frank Bedarf und Bernhard Wagner (Gerlingen 1) zu ihrem letzten Spieltag nach Nellingen. Unter guten Voraussetzungen  wollten sie den direkten Aufstieg in die Verbandsliga klar machen, mussten sie doch nur noch ein Spiel gewinnen.

    Im ersten Spiel gegen Ölbronn 2 zeigten sie von Anfang an, dass nichts dem Zufall überlassen wird. Mit sehr schönen Kombinationen und effektiven Angriffen beherrschten sie das Spiel und gewannen deutlich mit 9:2. Das zweite Spiel gegen Ersingen 1 ließen sie deutlich ruhiger angehen war doch jetzt schon klar dass sie direkt aufgestiegen sind. In diesem technisch sehr anspruchsvollen Spiel konnten sie das bessere Ende mit 4:2 ebenfalls für sich verbuchen.

    Im dritten Spiel an diesem Tag spielen Frank und Bernhard anfangs zu leichtsinnig, so dass es Nellingen 4 gelang 2 Minuten vor Ende des Spiels mit 3:1 zu führen. Gerlingen setzte nun  alles daran dieses Spiel nicht zu verlieren. Durch schnelle Kombinationen konnte Gerlingen dann eine Minute vor Ende das 3:3 erzielen. Mit etwas Glück hätten sie sogar noch 10 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer erzielen können wenn Franks Abstauber nicht gegen den Außenpfosten gegangen wäre. So endete dieses Spiel aus Gerlinger Sicht glücklich mit 3:3.

    Im letzten Spiel der Saison spielten dann mit Gerlingen 1, der Tabellenerste, gegen Nellingen 5, den Tabellenletzten. Gerlingen war in diesem Spiel wieder voll konzentriert und legte schnell vier Tore vor. Mit diesem Vorsprung im Rücken konnten sie nun wieder ruhiger und technisch auf hohem Niveau das Spiel kontrollieren. Sie antworteten auf jedes Tor von Nellingen mit einem direkten Gegentor so dass es am Ende 7:3 für Gerlingen  stand.

    Wir gratulieren Frank Bedarf und Bernhard Wagner zu der erfolgreichen Saison und den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga, der zweithöchsten Liga in Baden-Württemberg.

    Ergebnisse des 12. Spieltages:

    Gerlingen 1– Ölbronn 2       9:2

    Gerlingen 1– Ersingen 1      4:2

    Gerlingen 1– Nellingen 4     3:3

    Gerlingen 1– Nellingen 5     7:3

     

     Abschlusstabelle der Landesliga Staffel 4

     

  • Am Samstag den 21.Mai 2016 war Frank Bedarf in einer ganz besonderen Mission in Salzburg unterwegs.

    Im Namen des RSV Gerlingen e.V. übergab er ein Kinder Radballrad an den ASKÖ Radball Club Salzburg Maxglan.

    Hierzu traf er Adolf Sedetka, den 1. Vorsitzenden und Gründer des ASKÖ.

    Adi, wie er unter Freunden genannt wird, kommt ursprünglich aus St.Pölten (Niederösterreich), wo er mit 8 Jahren beim Arbö ASKÖ semket St.Pölten mit dem Radball spielen angefangen hat. Hier spielte er bis zu seinem 22 Lebensjahr. Als er dann nach Salzburg zog schwärmte er seiner Frau immer wieder vom Radball vor, bis sie ihm zum Geburtstag ein Radballrad schenken wollte. Sie nahm Kontakt mit dem ÖAMTC Radfahrer Club Mazda Hagspiel Höchstauf (hier Spielen die aktuellen Radball Weltmeister Patrick Schnetzer und Markus Bröll). Auf die Frage des 1. Vorsitzenden ob Adi in Salzburg einen Radball Club gründen wolle sagte Manuela Sedetka, „Ich denke schon.“ Und so war die Idee einen Club zu gründen geboren, welche Anfang 2015 in die Tat umgesetzt wurde.

    Mittlerweile trainieren in Salzburg 3 Erwachsene und 2 Schülerinnen (beide 9 Jahre).

    Da Radballräder in der Anschaffung sehr teuer sind, sie kosten zwischen 2.000.- und 3.000.-€, hat Adi in den sozialen Netzwerken um eine Spende für den jungen Verein gebeten.

    Frank (Jugendtrainer und Jugendleiter) ist auf diesen Spendenaufruf aufmerksam geworden und hat beim RSV Gerlingen nachgefragt ob man diesem jungen Verein nicht unterstützen wolle. Es wurde einstimmig beschlossen ein Kinder Radballrad zu spenden.

    Adi und seine Tochter Vanessa haben sich riesig über die Spende gefreut. Vanessa konnte es gar nicht abwarten, ist direkt auf das Rad gestiegen und hat Frank gezeigt was sie schon alles kann.

    Wir hoffen dass sich hier eine schöne Vereinsfreundschaft entwickelt und wünschen dem ASKÖ Radball Club Salzburg Maxglan für die Zukunft viel Erfolg beim Radball.

     

    Frank Bedarf, Adolf Sedetka

    Vanessa Sedetka

    Frank Bedarf, Adolf Sedetka

    Manuela Sedetka

    Vanessa auf Ihem neuen Radballrad

Please publish modules in offcanvas position.